Deutsche Bildung | coaching.training

Tipps zum Durchhalten: So klappt’s mit den Neujahrsvorsätzen

Alle Jahre stehen sie wieder an: die Neujahrsvorsätze. Doch oft funkt der Alltag wieder viel zu schnell dazwischen. Geschmiedete Pläne werden über Bord geworfen und der innere Schweinehund gewinnt. Erneut. So folgt der gewohnte Griff zur Fertignahrung, zum eigentlich längst verbannten Schnuller des Nachwuchses und der Sport bleibt wieder auf der Strecke. Tatsächlich scheitern im Schnitt etwa 88% an ihren gesteckten Zielen. Einige Tipps können jedoch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, zu den erfolgreichen 12% zu gehören.

1. Nicht zu viele Ziele auf einmal

Zu den beliebtesten Vorsätzen gehören jedes Jahr eine gesündere Ernährung, mehr Zeit für Familie und Partnerschaft, mehr Sport und Bewegung sowie ganz klassisch: Abnehmen und mit dem Rauchen aufhören. Und das am besten alles auf einmal. Mit zu vielen guten Vorsätzen sind die meisten Menschen jedoch schnell überfordert. Was folgt ist Resignation. Wählen Sie stattdessen das wichtigste Ziel für’s neue Jahr bewusst aus. Spätestens im folgenden Jahr kommt die Chance, sich dem nächsten Vorhaben zu widmen. Die Durchsetzung wird so zwar länger dauern, aber langfristig besser klappen!

2. Ziele nicht zu hoch stecken

Nicht weniger wichtig als Tipp 1: setzen Sie sich nicht zu hohe Ziele. Was unerreichbar scheint, wird schnell hingeschmissen. Möchten Sie gerne mehr Sport machen? Gerne! Gehen Sie aber nicht davon aus, innerhalb der ersten Wochen zum Hochleistungssportler zu mutieren. Vielmehr sollten kleine Fortschritte gefeiert und belohnt werden. Lernen Sie die eigenen Meilensteine zu schätzen und vergleichen Sie sich nicht mit utopischen Idealbildern. Vielleicht läuft der Sportstudent von Nebenan einen Marathon in Bestzeit. Der hat aber auch keine drei Kinder oder einen Vollzeitjob. Ihre persönlichen Ziele sollten daher realistisch und an die eigene Lebenssituation angepasst sein.

3. Vorhaben publik machen

Gerade zum Jahreswechsel sind neue Vorsätze schnell gesetzt – aber auch schnell wieder vergessen. Verschriftlichen Sie daher Ihre Ziele! Kleben Sie eine Notiz an Kühlschrank, Haustür oder den Schreibtisch um sich so anhaltend daran zu erinnern. Visualisieren und rufen Sie sich das angestrebte Ergebnis immer wieder in’s Gedächtnis. Wie sieht das Leben mit weniger Zigaretten, mehr Familienzeit oder einer gesünderen Ernährung aus? Wie toll wird sich dieser neue Lebensabschnitt wohl anfühlen? Ebenfalls hilfreich: Je mehr Personen Sie davon erzählen, desto höher steigt auch das Verbindlichkeitsgefühl.

4. Vorbereitung nicht vergessen

Zu jedem Vorhaben gehört auch ein Plan. Viele Vorsätze werden jedoch kurzfristig gesetzt, ohne sich über die Konsequenzen genau bewusst zu sein. Überlegen Sie daher schon frühzeitig, was sie genau anstreben. Sie wollen abnehmen? Wieviel? Sie wollen mehr Sport machen? Wie oft? Und welche Sportart soll es werden? Das Ziel sollte messbar sein und über einen vorgeplanten Zeitrahmen verfügen. Machen Sie sich bewusst, wie sich die Ziele in den eigenen Alltag integrieren lassen können – oder eben nicht. So laufen Sie nicht Gefahr, an falschen Wunschvorstellungen zu scheitern.

5. Vorsätze zur Gewohnheit machen

Im Schnitt dauert es etwa drei Wochen, bis etwas zur Gewohnheit wird. Geben Sie daher nicht zu früh auf! Sicher wird es am Anfang erstmal schwer, sonst hätten Sie die Aufgabe auch nicht so weit herausgeschoben. Mit der gewissen Disziplin sollte sich Ihr Vorhaben jedoch automatisch in ihren Alltag schleichen. Bei Misserfolgen gilt: Schmeißen Sie nicht alles hin! Rückschritte sollten zwar nicht zur Gewohnheit werden, Einzelfälle jedoch ohne lange Buße akzeptiert werden. Falls es Ihnen alleine schwer fällt, können Sie sich auch mit Gleichgesinnten oder einem Coach umgegeben. Vergessen Sie nicht: nach und nach wird es einfacher, versprochen!

0 Kommentare zu Tipps zum Durchhalten: So klappt’s mit den Neujahrsvorsätzen

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie haben Fragen zu uns oder einem Trainingsprogramm?

Wir informieren Sie gerne.

coaching@deutsche-bildung.de
+49 (0)69 - 920 39 45 145